ANSMANN Basic 4 Test

Platz 2 – ANSMANN Basic 4

batterieladegerät test 5 ansmannTechnische Daten:

Mit dem Ansmann Batterieladegerät können 1-4 Mignon AA , Micro AAA sowie 1 x 9V Block geladen werden. Die komplette Aufladung eines typischen Mignon Akkus mit 1000 Milli-Ah dauert ca. 8 Stunden. Der Ladestrom für AAA ist 50 mA, der Ladestrom für AA ist dabei 150 mA. Für 9V Blocks gilt auch hier der Ladestrom von 15 mA. Der Ansmann 5107343 bietet eine sichere automatischer Ladestromanpassung und einen Verpolschutz, damit die Akkus nicht falsch eingesteckt werden. Die Ladeanzeige ist für Rundzellen u. 9V-Block ausgestattet, wobei sie lediglich anzeigt, ob die Rundzellen bzw. der 9V Block eingelegt sind oder nicht. Selbst wenn die Akkus voll sind, verändert die LED nicht ihren Zustand. Daher entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung, wieviel Stunden ihre Akkus benötigen und stellen sich am besten einen Wecker 🙂 . Ansmann bietet auf seine Produkte eine Herstellergaranti von 3 Jahren, was gerade bei solchen technischen Geräten recht mutig ist und Achtung verdient. Das kleine Aufladungs-Teil wiegt schmächtige 300 Gramm und hat die Maße 30 x 30 x 30 cm.

Direkt zum Sparangebot des Ansmann Basic 4

Unser Batterieladegerät Test:

Die kleine leichte Ladestation lies sich ohne Probleme mit Akkus bestücken und in die Steckdose einführen. Bis hier hin ist es super handlich und leicht. Allerdings mussten wir Glaskugel-Raten spielen, um fest zu stellen, wann die Akkus voll sind. Selbst mit Bedienungsanleitung war nicht klar heraus zu stellen, welche unserer Akkus wie lange geladen werden müssen. Das variiert laut Herstellerangaben zwischen 8 und 20 Stunden. Von daher sollte man die Ladeschale einfach einen ganzen Tag stecken lassen. Folglich sollten die Akkus aufgeladen sein. Zusätzlich müssen auch hier mindestens 2 Akkus in der Ladeschale liegen, damit geladen wird. Der Langzeit Test hat gezeigt, durch die Überkompensation, also das Lange-Drinne-Lassen der Akkus, nehmen die Akkus schnell an Kapazität ab. Im Schnitt verlieren die Akkus nach jedem 10. Ladevorgang 1-2 % , so dass man sich nach 2 Jahren weg schmeißen kann.

Fazit:

Für die einfach Batterieaufladung im Kinderzimmer für Controller oder Ähnliches ist das kleine robuste Ding mit dem Sparangebot ein Super-Schnäppchen, wenn man sich aber längere Zeit über seine Akkus freuen will und es mit dem Ladevorgang auch mal schneller gehen sollte, ist der Ansmann eine echte Nervensäge. Von daher gibt’s lediglich Platz 2 in unserem Batterieladegerät Test.

Direkt zum Sparangebot des Ansmann Basic 4

Hier geht wieder zum großen Batterieladegerät Test : Hier klicken

Hier geht’s wieder nach oben.

Hier geht’s weiter zum Artikel Smart Charger Test.

Guardar

Guardar

Guardar

Guardar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.